3. April 2014

Neubau des Schwimmbades in der Diskussion: Schwimmsporttreibende Vereine informieren CDU-Fraktion

Zu der Sit­zung der CDU-Frak­­ti­on des Stadt­ra­tes von Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler am 26.01.2014 waren die Ver­tre­ter der Schwimm­sport­trei­ben­den Ver­ei­ne (TV 06; DLRG, TUS) der Stadt eingeladen.

Die­se stell­ten in der Sit­zung ihre Anfor­de­run­gen an den Neu­bau eines Schwimm­ba­des in der Stadt aus­führ­lich dar. Nach der Begrü­ßung der Ver­eins­ver­tre­ter durch den Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den Chris­toph Kniel, star­te­te der Ver­tre­ter des TV 06, Dr. Axel Nacke, mit einer gemein­sa­men Prä­sen­ta­ti­on der drei Ver­ei­ne. Hier­bei stell­te er vor allem die Bedeu­tung gera­de eines Hal­len­ba­des für den Schwimm­sport in Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler dar. Auch merk­te er an, dass durch die über­all erfol­gen­den Schlie­ßun­gen von Schwimm­bä­dern die Zahl der Ertrin­kungs­fäl­le wie­der eine stei­gen­de Ten­denz auf­wei­se. Nach­dem Dr. Nacke sei­ne Aus­füh­run­gen been­det hat­te, folg­te der Ver­tre­ter der DLRG Orts­grup­pe, Herr Har­men Eckert, mit Aus­füh­run­gen über Anfor­de­run­gen an ein Schwimm­bad die Ret­­tungs­­­schwi­m­­mer- und Jugend­lei­ter­aus­bil­dung betreffend.

Zuletzt folg­ten dann Aus­füh­run­gen von Swant­je Kol­berg und Arne Heu­ser, bei­de TUS Ahr­wei­ler, über die Bedeu­tung eines Hal­len­ba­des gera­de im Hin­blick auf den erfolg­rei­chen Tri­ath­lons­port in Bad Neuen­ahr Ahrweiler.

Aus dem Gespräch konn­te