3. April 2014

Standort stimmt für die Zielgruppe — Bezahlbare Grundstücke für „Junge Familien“

Die CDU Frak­ti­on und der CDU Stadt­ver­band freu­en sich, dass ihre stän­di­gen Bemü­hun­gen für jun­ge Fami­li­en Bau­land bereit zu stel­len, Erfolg haben. Die Stadt wird in abseh­ba­rer Zeit im Stadt­teil Hei­mers­heim, jun­gen Fami­li­en mit Kin­dern, bezahl­ba­re Bau­grund­stü­cke anbieten.

Die Grund­stü­cke sol­len in dem Bereich zwi­schen Grund­schu­le und Veh­ner Weg aus­ge­wie­sen wer­den. Hier kön­nen nach ers­ten Pla­nun­gen sie­ben Ein­fa­mi­li­en­häu­ser auf Flä­chen von je 350 qm ent­ste­hen. Auf der glei­chen Gesamt­flä­che könn­ten alter­na­tiv zwei Ein­fa­mi­li­en­häu­ser und sechs Dop­pel­haus­hälf­ten gebaut wer­den. Die Stadt ist Eigen­tü­mer des Bau­ge­län­des. Sie soll die Bau­grund­stü­cke unter bestimm­ten Bedin­gun­gen an jun­ge Fami­li­en mit Kin­dern preis­güns­tig ver­kau­fen. Der Kauf­preis soll dem­entspre­chend unter den markt­üb­li­chen Bau­land­prei­sen im Stadt­teil Hei­mers­heim lie­gen, so lau­tet der Antrag der CDU Fraktion.

Der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Chris­toph Kniel: „Ich sehe die Chan­cen für jun­ge Fami­li­en in Hei­mers­heim ein „Häus­le“ zu bau­en sehr posi­tiv. Wir sind froh, dass ein sol­ches Ange­bot nun Wirk­lich­keit wer­den kann. Wir wol­len, dass es sehr schnell geht, da die Stadt hier in Hei­mers­heim selbst pla­nen kann“.

Der Stand­ort stimmt für die „Ziel­grup­pe“, ergänzt das Hei­mers­hei­mer Frak­ti­ons­mit­glied Man­fred Kol­ling