9. Juli 2021

Stellungnahme zu Punkt 03 Grundschule Bad Neuenahr; Beratung zur Sanierung/Neubau

Sehr geehr­ter Herr Bür­ger­meis­ter, sehr geehr­te Frau Bei­geord­ne­te, sehr geehr­te Her­ren Bei­geord­ne­te, mei­ne Damen und Herren,

eine aus­führ­li­che und lan­ge poli­ti­sche Debat­te liegt im Hin­blick auf die Grund­schu­le Bad Neuen­ahr bereits hin­ter uns und die bau­li­che Wei­ter­ent­wick­lung die­ser Schu­le hat nicht nur die städ­ti­schen, son­dern auch gera­de die inner­schu­li­schen Gre­mi­en in vie­len Sit­zun­gen beschäf­tigt. Es ist Zeit, eine Ent­schei­dung zu fäl­len. Die aktu­el­len Zah­len des fort­ge­schrie­be­nen Schul­ent­wick­lungs­pla­nes lie­gen uns vor und bestä­ti­gen unse­re Pro­gno­sen einer durch­gän­gi­gen 5‑Zügigkeit, mög­li­cher­wei­se mit einer leicht stei­gen­den Ten­denz. Hier gilt es, die Ent­wick­lun­gen rund um das Vor­n­­ber­­ger-Gelän­­de abzu­war­ten. Grund­sätz­lich ist die Marsch­rich­tung jedoch klar: es wer­den dau­er­haft zusätz­li­che Klas­sen in der Grund­schu­le Bad Neuen­ahr beschult wer­den, eine Her­aus­for­de­rung für Schul­lei­tung, Lehr­kör­per und schu­li­sches Per­so­nal glei­cher­ma­ßen. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren hat es die­ses schu­li­sche Team an der Grund­schu­le Bad Neuen­ahr auf her­vor­ra­gen­de Wei­se geschafft, alle Her­aus­for­de­run­gen des Schul­stand­orts Bad Neuen­ahr mit über 50 Natio­nen nicht nur zu meis­tern, son­dern den Kin­dern eine sehr gute sowie soli­de Aus­bil­dung mit­zu­ge­ben und sie zu befä­hi­gen, sich erfolg­reich an den wei­ter­füh­ren­den Schu­len zu ent­wi­ckeln. Als CDU-Frak­­ti­on sehen wir die nun vor­lie­gen­den Vari­an­te 3 mit Erwei­te­rungs­bau zur West­stra­ße als erfolg­ver­spre­chen