9. Juli 2013

CDU Ortsverband Bad Neuenahr zeigt sich durchaus selbstkritisch: Mitgliederversammlung tagte in Kirchdaun

Der Orts­ver­band der CDU Bad Neu­en­­ahr-Gim­­mi­­gen-Kir­ch­­daun, hielt sei­ne dies­jäh­ri­ge Mit­glie­der­ver­samm­lung im Dorf­ge­mein­schafts­haus der Orts­ge­mein­de Kirch­daun ab. Der Vor­sit­zen­de, Det­lef Oden­kir­chen eröff­ne­te die Ver­samm­lung und begrüßt unter ande­rem den ers­ten Bür­ger der Stadt, Gui­do Orthen und das neue Mit­glied des Land­ta­ges (MdL) und Stadt­ver­bands­vor­sit­zen­der der CDU, Horst Gies. Er lässt die Tages­ord­nung geneh­mi­gen und steigt in die Sit­zung ein. Er stellt zunächst fest, dass er den Vor­stands­be­schluss, die Ver­samm­lun­gen in allen Orts­tei­len abwe­chelnd zu ver­an­stal­ten, mit der heu­ti­gen Ver­an­stal­tung erst­mals in die Umset­zung gebracht hat. In die­sem Zusam­men­hang dank­te er auch Orts­vor­ste­her und CDU-Mit­­­glied, Fried­helm Moog für die Bereit­stel­lung des Tagungs­rau­mes. In sei­nem Jah­res­be­richt geht Oden­kir­chen auf die ver­gan­ge­ne Bür­­ger­­meis­­ter- und die Land­tags­wahl ein. Hier waren der gemein­sa­me Wahl­kampf im Ergeb­nis sehr gut von den Wäh­lern hono­riert wor­den. Der Ein­satz im Wahl­kampf und den damit ver­bun­de­nen Bür­ger­ge­sprä­chen hat dazu bei­getra­gen, die­se guten Wahl­er­geb­nis­se zu erzie­len. Hier dank­te der Vor­sit­zen­de allen Mit­glie­dern für