3. April 2014

Alte Skateranlage soll erneuert werden: Vorhaben der Online-Petition für einen Skate- und Jugendpark in CDU-Fraktion vorgestellt

In Ihrer ver­gan­ge­nen Sit­zung hat­te die CDU-Frak­­ti­on des Stadt­ra­tes von Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler die Initia­to­ren der Online-Peti­­ti­on für einen Skate-und Jugend­park in Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler ein­ge­la­den. Von den Initia­to­ren waren Aaron Paf­fen­holz und Han­nes Wun­der gekom­men, um den Mit­glie­dern der CDU-Frak­­ti­on ihr Anlie­gen zu präsentieren.

Dabei führ­te Aaron Paf­fen­holz aus, dass Sie über die Zukunfts­werk­statt der OKUJA (offe­nen Kin­­der- und Jugend­ar­beit Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler) im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus in Bad Neuen­ahr auf die Betei­li­gungs­form der Online-Peti­­ti­on auf­merk­sam wurden.

Die Peti­ti­on war schnell geschrie­ben und erfreu­te sich rasch nach dem Hoch­la­den einer hohen Reso­nanz. Da die alte Ska­ter­an­la­ge am Bache­mer Sport­platz mitt­ler­wei­le in die Jah­re gekom­men ist, besteht der Wunsch nach einer neu­en und grö­ße­ren Anla­ge laut Wun­der und Paf­fen­holz schon länger.

In einem für die Rats­frak­ti­on inter­es­san­ten Vor­trag mit anschlie­ßen­der Dis­kus­si­on erklär­ten die bei­den Jugend­li­chen, wel­che Vor­aus­set­zun­gen für eine Ska­ter­an­la­ge zu berück­sich­ti­gen sind. Dabei gilt es vor allem zu berück­sich­ti­gen, dass der Par­cours dem Fah­rer einen soge­nann