25. Juni 2015

Stellungnahme von Andreas Geschier: Einzelhandels- und Zentrenkonzepts (EKZ)

In der Stadt­rats­sit­zung am 22.06.2015 gab Andre­as Geschier für die CDU- Stadt­rats­frak­ti­on zur Fort­schrei­bung des Ein­­zel­han­­dels- und Zen­tren­kon­zepts (EKZ) der Stadt Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler fol­gen­de Stel­lung­nah­me ab:

Sehr geehr­ter Herr Bür­ger­meis­ter, sehr geehr­te Her­ren Bei­geord­ne­te, lie­be Kol­le­gin­nen und Kollegen,
sehr geehr­te Damen und Herren,

die CDU-Frak­­ti­on unter­stützt die Fort­schrei­bung des Ein­­zel­han­­dels- und Zen­tren­kon­zepts und damit die poli­ti­schen Leit­li­ni­en bei der Umset­zung unse­rer künf­ti­gen Ein­zel­han­dels­ent­wick­lung. In die­sem Kon­zept bemü­hen wir uns auf der Grund­la­ge des Bau­rechts und des Raum­ord­nungs­rechts fest­zu­le­gen, nach wel­chen Gesichts­punk­ten wel­che Ein­zel­han­dels­be­trie­be an wel­chen Stand­or­ten geplant und ange­sie­delt wer­den sol­len. Es war eine rich­ti­ge Ent­schei­dung sowohl das EZK als auch den Mas­ter­plan „Ein­zel­han­del „ als beglei­ten­des Steue­rungs­ele­ment vom glei­chen Pla­nungs­bü­ro erstel­len zu las­sen und bei bei­den Gut­ach­ten die maß­geb­li­chen Akteu­re: die Ver­tre­ter des städ­ti­schen Ein­zel­han­dels, rele­van­te Inter­es­sen­ver­tre­tun­gen und die Öffent­lich­keit von Beginn an mit ins Boot zu neh­men und deren Erfah­run­gen, Erkennt­nis­se und Anre­gun­gen in die Gut­ach­ten mit ein­flie­ßen zu las­sen. So sind sowohl öffent­li­che, als auch sehr vie­le pri­va­te Denk­an­stö­ße und Emp­feh­lun­gen ent­stan­den, die uns al