21. Juli 2016

CDU Bad Neuenahr informiert über Erbrecht und deren Folgen: Referent David Schnöger beleuchtet das umfangreiche und interessante Thema

Der CDU Orts­ver­band Bad Neuen­ahr hat­te durch des­sen Vor­sit­zen­den, Det­lef Oden­kir­chen, die Mit­glie­der zu einem inter­es­san­ten The­men­abend in das Hotel Krupp in Bad Neuen­ahr ein­ge­la­den. Dort konn­ten sich die Mit­glie­der, Besu­cher und Gäs­te umfang­reich über das The­ma „Rich­tig Erben und Ver­er­ben“ infor­mie­ren. Der in Bad Neuen­ahr selbst­stän­di­ge Fami­li­en­an­walt David Schnö­ger refe­rier­te aus­gie­big und ein­drucks­voll über die Mög­lich­kei­ten und Regeln, wel­che zu beach­ten sind, wenn man etwas erbt oder vor hat, etwas zu ver­er­ben. In der heu­ti­gen Zeit ist es wich­tig, sich recht­zei­tig Gedan­ken zu machen, wenn ich etwas ver­er­ben möch­te. Es gilt die Mög­lich­kei­ten eines Tes­ta­men­tes oder eines Erb­ver­tra­ges zu nut­zen, um den Nach­lass nach sei­nem eige­nen per­sön­li­chen Wil­len zu gestal­ten. Dabei sind wich­ti­ge Form­vor­schrif­ten zu beach­ten. Auch ist es nicht immer risi­ko­frei, ein Erbe als Rechts­nach­fol­ger anzu­tre­ten. Ein Erb­las­ser könn­te z.B. hoch ver­schul­det sein und das, was er ver­erbt, wird zur läs­ti­gen Belas­tung der Erben. Ganz fatal ist es, wenn der Erbe davon vor­her nichts wuss­te.