11. April 2017

CDU besichtigt Baumaßnahme am Wallgraben in Ahrweiler

Jetzt kön­nen wir hin­ter dem Punkt Wall­gra­ben­ge­stal­tung zwi­schen Ade­n­bach und Ober­hut aus dem CDU-Sach­­pro­­gramms 2009–2014 einen Haken machen, ver­spro­chen, gehal­ten“, so der Vor­sit­zen­de der CDU-Ahr­­wei­­ler Peter Die­wald bei der Besich­ti­gung der Bau­stel­le sei­tens des Vor­stan­des. Schon im Jah­re 2008 war über die Neu­ge­stal­tung des Wall­gra­bens im Vor­stand der CDU-Ahr­­wei­­ler inten­siv bera­ten wor­den. Damals stand aller­dings noch beson­ders die Beleuch­tung der Stadt­mau­er als Fort­set­zung der vor­han­de­nen Leucht­kör­per im Bereich zwi­schen Ahr­tor und Nie­der­tor im Fokus. Bald ent­wi­ckel­te sich aus die­ser ers­ten Idee ein CDU-Vor­­­schlag an die Stadt­ver­wal­tung zur wei­te­ren gärt­ne­ri­schen Gestal­tung. Dazu gilt auch ein beson­de­rer Dank an Hans-Georg Klein, der durch sei­ner guten his­to­ri­schen Kennt­nis­se die Stadt zu die­sem Vor­ha­ben bera­ten hat. Die ers­ten Plä­ne der Stadt­ver­wal­tung muss­ten jedoch sei­tens der Denk­mal­pfle­ge noch­mal über­ar­bei­tet wer­den. Die neu­en Plä­ne sind jetzt in der Umset­zung. An der geschwun­ge­nen Weg­füh­rung sind die neu­en Bee­te schon sicht­bar, die spä­ter mit Rosen, Laven­del und sons­ti­gen Kräu­tern bepflanzt wer­den sol­len. Außer­dem sind bald noch das Pflan­zen von zwei Bäu­men und das Auf­stel­len von Sitz­bän­ken, sowie das Anbrin­gen der Beleuch­tungs­kör­per für die Stadt­mau­er geplant. Mit dem CDU-Stadt­­­ver­­­band­s­­vor­­­si­t­­zen­­den und MdL Horst Gies waren sich die Vor­stands­mit­glie­der einig, dass der Wall­gra­ben nach Fer­tig­stel­lung der Bau­maß­nah­me für Tou­ris­ten und Ein­hei­mi­sche bedeu­tend attrak­ti­ver wird. „ Das wird ein klei­ner Mosa­ik­stein für die Lan­des­gar­ten­schau 2022“, sag­te Horst Gi