7. Sep­tem­ber 2020

CDU-Fraktion plädiert für bewachte Fahrradparkplätze in der Stadt: Antrag für ein Pilotprojekt im Stadtteil Ahrweiler gestellt

Die CDU Frak­ti­on im Stadt­rat von Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler möch­te, dass für Bür­ger und Gäs­te das Ange­bot eines bewach­ten Fahr­rad­park­plat­zes geschaf­fen wird. Hier­zu hat die Frak­ti­on einen ent­spre­chen­den Antrag bei Bür­ger­meis­ter Gui­do Orthen eingereicht.

Wir ver­spre­chen uns von einem bewach­ten Fahr­rad­park­platz, dass die Ver­weil­dau­er in der Alt­stadt erhöht wird“, so Rats­mit­glie­der und Orts­vor­ste­her Peter Krä­mer. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren ist die Anzahl der E‑Bikes ste­tig gestie­gen. Durch die Ein­schrän­kun­gen der ver­gan­ge­nen Mona­te und den dadurch ver­stärk­ten Trend des Urlaubs in Deutsch­land hat sich die­se Ent­wick­lung deut­lich ver­stärkt. Das E‑Bike ist auch in unse­rer Stadt für vie­le Men­schen zu einem alter­na­ti­ven Fort­be­we­gungs­mit­tel gewor­den. Die bis­he­ri­gen Stell­plät­ze für Räder am Ahr­tor rei­chen am Wochen­en­de meist nicht aus. „Men­schen die ein E‑Bike oder teu­res Tre­k­­kin­­g/- und/oder Sport­rad besit­zen, möch­ten die­ses in Sicher­heit wis­sen,“ so Domi­nik Klein Rats­mit­glied und selbst begeis­ter­ter Rad­fah­rer. Die CDU-Frak­­ti­on möch­te mit dem Ange­bot einer bewach­ten Park­mög­lich­kei