1. März 2021

Bebauungsplan Schulzentrum Bachem

Stel­lung­nah­me der CDU Stadt­rats­frak­ti­on zu Top 2 Bebau­ungs­plan Schul­zen­trum Bachem

Sehr geehr­te Damen und Herren,

heu­te gehen wir mit dem Beschluss des Bebau­ungs­plan­ent­wur­fes „Schul­zen­trum Bachem“ einen wei­te­ren Schritt in der Refi­nan­zie­rung des TWINS. Aber nicht nur die Refi­nan­zie­rung steht heu­te vor einem wich­ti­gen Mei­len­stein. Auch und vor allem für Bachem geht es heu­te um ein wich­ti­ges Pro­jekt, wel­ches eben­so auf unse­re gesam­te Stadt posi­ti­ve Aus­wir­kun­gen haben wird.

Neben der Refi­nan­zie­rung des TWINS wird in unse­rer Stadt geför­der­ter Wohn­raum geschaf­fen, und so Men­schen die Mög­lich­keit eröff­net sich in unse­rer Stadt ein zu Hau­se auf­zu­bau­en. Wer sind die­se Men­schen. Es sind Men­schen wie du und ich. Der Kollege/ die Kol­le­gin von der Arbeit, der alte Schul­freund, der Freund / die Freun­din aus den Ver­ei­nen, der Ruhe­ständ­ler mit einer gerin­gen Ren­te, die allein­er­zie­hen­de Mut­ter, Aus­zu­bil­den­de, Men­schen mit gerin­gem Ein­kom­men (z.B. in der Gas­tro­no­mie). Wir schaf­fen so u.a. auch Wohn­raum für vie­le Men­schen, die es bis­her auf dem Woh­nungs­markt unse­rer Stadt schwer hat­ten. Die­ser preis­ge­bun­de­ne Wohn­raum als ein Teil des Quar­tiers, in dem sozia­le Durch­mi­schung erzielt wer­den soll, wird ver­trag­lich zwi­schen der Stadt und dem Inves­tor ent­spre­chend für die kom­men­den Jah­re garantiert.

Den Ängs­ten vor einer unzu­mut­ba­ren Belas­tung durch neu­en Ver­kehr möch­te ich ent­ge­gen­tre­ten. Die Geräu­sche von spie­len­den Kin­dern stel­len für mich per­sön­lich kein Lärm dar, son­dern zei­gen mir, dass unse­re Gesell­schaft eine posi­ti­ve Zukunft hat. Das in Auf­trag gege­be­ne Ver­kehrs­gut­ach­ten zeigt wei­ter­hin auch deut­lich, dass die Fer­tig­stel­lung der Umge­hungs­str. bereits zu einer deut­li­chen Ent­las­tung der St.